Über Brasilien

Brasilien

Brasilien,der flächen-und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Staat der Erde ist mit über 186 Millionen Einwohner der bevölkerungsrichste Staat Südamerikas und der einzig Portugisisch sprechende Staat Amerikas.


Im Norden grenzt das Land an Venezuela, Guyana, Suriname, Franz. Guayna, im Süden an Uruguay, im Westen an Argentinien, Paraguay, Bolivien, Peru und Kolumbien und der Atlantische Ozean begrenzt es sowohl im Norden als auch im Osten,somit hat Brasilien mit jedem Südamerikanischem Kontinent eine gemeinsame Grenze und nimmt beinahe die Hälfte des gesamten Südamerikanschem Kontinentes ein.

 

Die Hauptstadt Brasiliens ist Brasilia,welche innerhalb von drei Jahren in den 1960´er Jahren erbaut wurde. Zuvor war Rio de Janeiro fast 200 Jahre lang die Hauptstadt Brasiliens.
Berühmt ist diese Stadt nicht zuletzt wegen des Karnevals und der endlos faszinierenden Strände.

 

Das Klima ist überwiegend tropisch, im Süden herrscht subtropisches Klima mit gemäßigtem Klima.

Landschaftlich ist das Land von ausgedehnten Regenwäldern des Amazonas Tieflandes gepägt,ebenfalls aber auch von den Gebirgen und Hürgeln,welche im Süden vorherrschen.
Der höchste Gipfel Brasiliens ist der Pico da Neblina mit 2.994 Metern Höhe. Der Pico 31 de Marco mit 2.973 Metern Höhe ist der zweithöchste Berg, er wurde 1965 zum ersten Mal bestiegen.


Der bedeutende Fluss,der Amazonas ist mit 6.448 Kilometern zugleich auch größter Fluss der Erde. Dort liegt auch die größte Insel des Staates, die Insel Marajó. Die Insel hat eine Fläche von 48.000 Quadratkilometer und ist die größte Flussinsel der Welt. Die größte Lagune Brasiliens und zweitgrößte Südamerikas ist die Lagoa dos Patos mit über 10.000 Quadratkilometern. Der Großteil der Bevölkerung lebt in der Nähe der Atlantikküste, fast alle Großstädte befinden sich ebenfalls dort.